Stefan Teufel

Einer von uns. Einer für uns.
Ihr Landtagsabgeordneter.

Projekt "Bürgerzentrum" in Leinstetten - Beispielhaftes Engagement um Wohnorte attraktiv zu halten

Der Rottweiler Landtagsabgeordnete Stefan Teufel hat am vergangenen Mittwoch den Dornhaner Teilort Leinstetten besucht und sich über das dort geplante Projekt „Bürgerzentrum“ informiert.

Der Dornhaner Bürgermeister Markus Huber, die Leinstettener Ortvorsteherin Sigrid Kümmich und Architektin Gerhild Hamberger empfingen Teufel im momentanen Bürgerhaus des 600-Einwohner-Teilorts.

„Ich finde es sehr gut, dass eine Stadt bzw. ein Ort in unserer ländlichen Region sich entschließt, ein Projekt wie das geplante Bürgerzentrum anzugehen, um den Ort nachhaltig zu stärken“, sagt der Abgeordnete.

Der Dornhaner Bürgermeister Huber stellte das Projekt vor. „Wir möchten den Ort aufwerten und die ‚Landflucht‘ so stoppen. Als Stadt Dornhan möchten wir die Teilorte entwickeln und fördern“.

Überdurchschnittlich viele Einwohner sind in Leinstetten in Vereinen aktiv und das Bürgerzentrum, welches direkt im Ortskern entstehen soll und für welches bereits Baugrund erworben wurde, soll neben einer Mehrzweckhalle auch die gesamte Ortschaftsverwaltung beinhalten sowie Räume für die Vereine bereitstellen.

Die Planungen sind schon recht weit fortgeschritten bei den Verantwortlichen. Das Projekt soll in engem Verbund mit dem Ortsteil Bettenhausen umgesetzt und mit Leben erfüllt werden.

„Wir haben hier ein klassisches Beispiel für die Entwicklung Ländlicher Raum, welches auch für das ELR-Förderprogramm des Landes prädestiniert ist. Sobald ein ELR-Antrag der Stadt Dornhan in Stuttgart eingereicht wird, werde ich diesen mit Nachdruck unterstützen. Das Projekt ist Resultat eines beispielhaften Engagements, um die Wohnorte im Flächenland attraktiv zu halten“, so Teufel abschließend.