Stefan Teufel

Einer von uns. Einer für uns.
Ihr Landtagsabgeordneter.

Teufel setzt sich für den Erhalt der Bildungshäuser ein

Zukunft muss abgesichert sein. „Die Zukunft unserer Bildungshäuser für Drei- bis Zehnjährige muss abgesichert werden“, sagt Stefan Teufel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Rottweil. Nachdem die Finanzierung des Bildungshauses von Grün-Rot nur bis zum Ende des Schuljahres 2015/16 gesichert war, muss für eine Fortführung nun auf den im Februar 2017 zu verabschiedenden Landeshaushalt vorgegriffen werden. „Der zuständige Arbeitskreis von CDU und Grünen hat dem zugestimmt. Nun muss die Zustimmung des Ministerrats eingeholt werden“, so Teufel, der um den Erhalt der Bildungshäuser im Land kämpft. Baden-Württemberg hat vor Jahren als erstes Bundesland neue Wege im Bereich der frühkindlichen Bildung eingeschlagen. Das Kernelement ist die enge Verzahnung von Kindergarten und Grundschule zu einem pädagogischen Verbund. Ein äußerst wichtiges Signal, vor allem im Ländlichen Raum. Im Koalitionsvertrag ist vereinbart, dass die bestehenden Standorte der Bildungshäuser für 3- bis 10-Jährige fortgeführt werden, da sie einen nahtlosen Übergang vom Kindergarten in die Grundschule bieten und im ländlichen Raum die Attraktivität kleiner Gemeinden für Familien steigern können. „Das muss auch ohne Abstriche so umgesetzt werden“, so Teufel abschließend.