Teufel Vorort: zwei Bürgermeister kämpfen um die Sanierung der Verbindungsstraße zwischen Fluorn-Winzeln und Rötenberg


Im Rahmen seiner Wahlkreisbesuche stattete der Rottweiler Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Teufel, den beiden Bürgermeistern, Rainer Betschner aus Fluorn-Winzeln und Michael Lehrer aus Aichhalden, einen Vorort-Besuch ab. Vorab wurden im Rathaus in Fluorn-Winzeln einige Themen, die der kommunalen Ebene auf dem Herzen liegen, besprochen. Unter anderem ging es um die Verbindungsstraße zwischen Fluorn-Winzeln und Rötenberg, die sich in einem sanierungswürdigen Zustand befindet. Bei einem anschließenden Vorort Termin wurde die marode Straße aufgesucht. Seit Jahren wird eine Sanierung versprochen, doch bislang ist nichts geschehen, von Jahr zu Jahr verschoben. Für Teufel nicht nachvollziehbar: „Wir brauchen diese Daseinsvorsorge für die gesamte Raumschaft. Straßen und Schienen sind die Lebensadern im ländlichen Raum. Deshalb gilt es hier dranzubleiben,” so Teufel. Die Erklärung der beiden Bürgermeister: „Ein Problem, das die Umsetzung der Sanierung verzögert, sind die mangelnden Geld- und Personalkapazitäten, was dazu führt, dass keine Genehmigung erteilt wird“ so Lehrer.

“Gerade im Ländlichen Raum sind wir auf eine gute Infrastruktur angewiesen. Es gilt, das Geld für die Sanierung auf die Straße zu bringen. Dafür werde ich mich nochmals an den zuständigen Stellen einsetzen“ so Teufel abschließend.