• Zu Gast in Villingendorf
• Neue Mehrzweckhalle als Aushängeschild im Hinblick auf Landesmittel

Der Rottweiler Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Teufel, hat gemeinsam mit Bürgermeister Markus Türk und dem CDU-Vorsitzenden von Villingendorf und Gemeinderat, Martin Schwellinger, den aktuellen Fortschritt beim Bau der Mehrzweckhalle Villingendorf begutachtet und sich über den genauen Planungsstand informiert.

„Die Mehrzweckhalle in Villingendorf ist eines derjenigen Projekte, welches wie wenige andere zeigt, dass unser Entwicklungsprogramm-Ländlicher-Raum (ELR) des Landes Baden-Württemberg ein echter Erfolgsgarant ist. Alleine über das ELR-Programm konnten wir gemeinsam 500.000 Euro an Landesmitteln für die Mehrzweckhalle gewinnen. Die Halle wird ein wichtiger Bestandteil für die weitere Stärkung von Villingendorf als attraktiver Kommune sein, deshalb bin ich sehr froh, dass das Land hier auch mit finanziellen Mitteln die positive Entwicklung mit unterstützt“, so Teufel.

Insgesamt seien 2,43 Millionen Euro für die Mehrzweckhalle in Villingendorf (mit Schulmensa) nicht selbstverständlich. Zu den ELR-Mitteln kämen 1,6 Millionen Euro aus dem Ausgleichsstock, 162.000 Euro aus der Schulbauförderung und 168.000 Euro an Sportstättenförderung. „Dass die Mehrzweckhalle als Komplex mit unterschiedlicher Nutzung geplant ist, kommt der Gemeinde hier zu Gute“, so der Abgeordnete.

„Ich darf Sie beglückwünschen, denn die Mehrzweckhalle wird mehr als ein Ort der Begegnung. Sie ist für mich Symbol und Sinnbild für die Entwicklung des Ländlichen Raumes und wie eine Gemeinde es gemeinsam schaffen kann, dem demografischen Wandel zu begegnen. Das Motto „Villingendorf entwickelt sich weiter“ ist mehr als nur ein einfacher Satz. Er widerspiegelt das gemeinsame Schaffen hier in Villingendorf“, so Teufel. In Villingendorf geht`s voran. „Alleine in den vergangenen fünf Jahren konnten immer wieder Projekte vom Land unterstützt werden. Sei es die Rathaussanierung, die Erweiterung der Kindergrippe, die Sanierung der Grund- und Werkrealschule oder jetzt eben das Großprojekt Mehrzweckhalle“, so Teufel.

« Teufel spricht sich klar gegen Grünen-Forderung zum Stopp von Einfamilienhäusern aus Regionale Versorger weiter stärken »