Das Droste-Hülshoff-Gymnasium in Rottweil und die Grundschule Deißlingen werden über das Schulbauförderprogramm des Landes Baden-Württemberg bezuschusst.

Das Droste-Hülshoff-Gymnasium in Rottweil und die Grundschule Deißlingen werden über das Schulbauförderprogramm des Landes Baden-Württemberg bezuschusst.

Der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und Rottweiler Landtagsabgeordnete Stefan Teufel zeigt sich erfreut über die Landeszuwendungen. „Es ist richtig und wichtig, dass wir vom Land – gerade auch in der aktuellen Zeit – Geld in unsere Schulen investieren. Wir müssen auch unsere Schulgebäude immer wieder durch Renovierung, Neu- oder Anbau an die sich verändernden Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte anpassen. Deshalb unterstützt das Land die Schulträger bei den Bauprojekten seit Jahren mit hohen Beträgen. Dass wir auch in diesem Jahr mit zwei Projekten aus dem Landkreis Rottweil in die Förderung kommen, unterstreicht die Bedeutung der Schulen im Kreis“.

Droste-Hülshoff-Gymnasium in Rottweil erhält eine Förderung in Höhe von 1.444.000 Euro zu Erweiterung und Umbau der Schule aus dem regulären Schulbauförderprogramm 2020. Die Deißlinger Grundschule wird derweil für den Neubau aus dem Förderprogramm für Baumaßnahmen an Schulen mit ganztägigen Angeboten 2020 mit 174.000 Euro bezuschusst.

Insgesamt umfasst das diesjährige Förderprogramm 78 Schulbaumaßnahmen an öffentlichen Schulen mit 100 Mio. Euro aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs und rund 14,95 Mio. Euro für 31 Bauprojekte von Ganztagsschulen.

« JUNGE UNTERNEHMEN, DIE EVENTBRANCHE UND DIE TAXIUNTERNEHMEN NICHT IM STICH LASSEN STATEMENT ZUM KOMMENDEN LOCKDOWN »