Stefan Teufel

Einer von uns. Einer für uns.
Ihr Landtagsabgeordneter.

Vertreter der 72h-Aktion von BDKJ zu Besuch in Stuttgart

Eine Besuchergruppe aus dem Landkreis Rottweil war auf Einladung des  Rottweiler Landtagsabgeordneten Stefan Teufel MdL im Stuttgarter Landtag zu Gast. Vertreter der 72h-Aktion, initiiert durch den BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) bei der Teufel die Schirmherrschaft übernahm, konnten sich live die aktuelle Plenardebatte anschauen. Passend war hier auch an diesem Tag der Jugendlandtag. Hier können Jugendliche ihre Forderungen an die Politiker schriftlich und persönlich notieren und diskutieren. Wichtige Themen, die auch die jungen Erwachsenen des BDKJ im Gespräch mit Teufel diskutierten, wurden angesprochen. Wie z.B. Mobilität, „wo sich die Politik im Bereich des ÖPNV noch verstärkt einsetzen möchte“, so  Teufel. Engagiert und motiviert zeigte sich die Gruppe ebenfalls bei den Themen Klimaschutz und Digitalisierung. Für Teufel ist klar: „ wir brauchen die gleiche Lebensqualität in Stadt und Land. Es ist deshalb unabdingbar, dass wir den Individualverkehr optimieren und gleichzeitig die Bahnstrecken weiter ausbauen“, erklärt Teufel. Ein Herzensanliegen Teufels, das Thema Bildung wurde ebenfalls intensiv debattiert. Mit der aktuellen Entscheidung, den Einschulungsstichtag auf 30.06. abzuändern, konnte ein Erfolg im Bildungsbereich erzielt werden. Konsens gab es über die Notwendigkeit, Maßnahmen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu finden. Hier konnte sich Teufel in seiner Fraktion erfolgreich für den Ausbau des Freiwilligen Sozialen Jahres durchsetzen. Über 1,2 Mio. Euro werden nun zusätzlich in diesen Bereich fließen. Abgerundet wurde der Besuch mit einem Mittagessen und einem kurzen Besuch des Fraktionssitzungssaals im Haus der Abgeordneten.