Stefan Teufel

Einer von uns. Einer für uns.
Ihr Landtagsabgeordneter.

sechs Schulen aus dem Landkreis Rottweil erhalten Landes- oder Bundesmittel zur Förderung für Schulsanierungsmaßnahmen

Sechs Schulen aus dem Landkreis Rottweil erhalten Landes- oder Bundesmittel zur Förderung vorgesehener Schulsanierungsmaßnahmen. Die Fördersumme, die den Schulen im Landkreis Rottweil zugute kommt, beläuft sich insgesamt auf 1.909.000 Euro. Davon sind 1.196.000 Euro Landesmittel, der Bund steuert 713.000 Euro bei.

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und Rottweiler Landtagsabgeordnete, Stefan Teufel, begrüßt die hohen Fördersummen für die Schulen im Landkreis Rottweil: „Das Land Baden-Württemberg stellt für die Jahre 2017-2019 mit dem Kommunalen Sanierungsfonds (KommSan) erstmalig Fördermittel für die Sanierung bestehender Schulen öffentlicher Schulträger zur Verfügung. Daneben hat der Bund über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes II Mittel für die Förderung von Schulsanierungen von finanzschwachen Kommunen bereitgestellt. Die Kombination aus beiden Förderschienen ist wichtig und muss ausgebaut werden“, so Teufel.

Den höchsten Betrag im Kreis erhält das Gymnasium am Rosenberg Oberndorf mit 850.000 Euro an Landesmitteln für Brandschutz, Sanitär und Medienentwicklung.

Die Förderungen im Einzelnen:

Landesmittel

Gymnasium am Rosenberg Oberndorf: 850.000 Euro; Brandschutz, Sanitär und Medienentwicklung
Lindenhofschule Oberndorf: 346.000 Euro; energetische Sanierung, Sanitär, Medienentwicklung

Bundesmittel Grundschule Bösingen: 142.000 Euro; Dachsanierung Grundschule Eschbronn: 136.000 Euro; Dämmung, Verglasung, Dachsanierung etc. Grundschule Fischingen: 248.000 Euro; Fassadensanierung, Fenster, Wärmedämmung etc. Grund- und Werkrealschule Villingendorf: 187.000 Euro; Dachsanierung, Rettungsweg etc.