Stefan Teufel

Einer von uns. Einer für uns.
Ihr Landtagsabgeordneter.

Teufel bei Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn

Zu einem Dialog mit den Verantwortlichen der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn hat sich der Rottweiler Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Stefan Teufel getroffen. Die beiden neuen Vorstände Stefan Guhl und Dr. Thorsten Hinz, die seit kurzem die Spitze der Stiftung übernommen haben, begrüßten gemeinsam mit Andrea Weidemann, Leiterin der Behindertenhilfe, den Abgeordneten Vorort in Heiligenbronn. In einem guten Gespräch wurden die derzeitigen Herausforderungen wie Personalmangel, Rekrutierung von Fachkräften sowie die Umsetzung des Bundes-Teilhabe-Gesetz erörtert. Teufel, der in Stuttgart Vorsitzender des CDU Arbeitskreises Soziales ist, berichtet von verschiedenen landespolitischen Themen. Seitens der Vorstände wurde dankenswerterweise die Ausbildung der „Taub-Blinden-Assistenz“ erwähnt, die Teufel vor zwei Jahren in seiner Fraktion durchgesetzt hatte. Ein großes Problem stellt der massive Personalmangel dar. Verschiedene Programme, Anreize werden bereits immer wieder gestartet, jedoch, es fehlt an Fachkräften. „Aufgrund des demografischen Wandels, bin ich zutiefst davon überzeugt, dass wir ein verpflichtendes, gesellschaftliches Jahr brauchen“ so Teufel, der bereits auf Bundesebene eine Initiative startete. In Baden-Württemberg konnte er im Bereich des Freiwilligen Sozialen Jahres einen Erfolg verzeichnen: über 6,5 Mio. Euro wurden im Doppelhaushalt 2020/2021 dafür veranschlagt. „Die Gesellschaft ändert sich und wir brauchen fürs Alter lebenswerte Rahmenbedingungen. Dies kann nur funktionieren, wenn wir gemeinsam die Werte, die für eine gute Lebensqualität im Alter stehen, wieder aufleben lassen“ so Teufel. Mit dem spirituellen Geist, der in den Räumlichkeiten in Heiligenbronn zu spüren ist, wurde eine gemeinsame, weitere Zusammenarbeit beschlossen.

 

An insgesamt über 30 Standorten in Baden-Württemberg widmet sich die Stiftung den sozialen Aufgaben der Behindertenhilfe mit dem Fokus auf sinnes- und mehrfachbehinderte Menschen, der Altenhilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe. Die Stiftung ist Träger des einzigen Kompetenzzentrums für Menschen mit Taubblindheit und Hörsehbehinderung in Baden-Württemberg.