Stefan Teufel

Einer von uns. Einer für uns.
Ihr Landtagsabgeordneter.

Stadt Rottweil und Stadt Sulz erhalten Preisgelder

Das Ministerium für Soziales und Integration zeichnet die Stadt Rottweil und die Stadt Sulz respektive ihre Ortsteile Dürrenmettstetten, Glatt, Sigmarswangen und die Sulzer Kernstadt für ihre innovativen Ideen und Konzepte zur Quartiersentwicklung im Rahmen des Ideenwettbewerbs zur Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten“ aus.

 

Insgesamt waren 147 Kommunen aus ganz Baden-Württemberg dem Aufruf zum Ideenwettbewerb gefolgt. Rottweil darf sich dabei auf ein Preisgeld in Höhe von 35.000 Euro, die Stadt Sulz und deren Ortsteile auf ein Preisgeld von 70.000 Euro freuen.

 

„Gerade in unserer ländlichen Region ist die Quartiersentwicklung entscheidend, um nicht im Vergleich zu den Ballungsräumen abgehängt zu werden. Rottweil und Sulz stehen dabei für eine positive Zukunftsplanung, deshalb freue ich mich, dass dies vom Land auch gewürdigt wird“, erklärt der Rottweiler Abgeordnete und Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Teufel.

 

Die Preisgelder für die 53 ausgezeichneten Ideen belaufen sich auf insgesamt 2,7 Millionen Euro, Auszeichnungen gab es in Höhe von bis zu 100.000 Euro.

 

In Sulz am Necker soll eine Quartiersentwicklung unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger mit den Handlungsfeldern Wohnen, Versorgungssicherheit, Gemeinschaft und Mitbestimmung durchgeführt werden. Am Ende dieses Prozesses könnten neue Angebote wie eine ambulant betreute Wohngemeinschaft, barrierefreies Wohnen, ein Treffpunkt für alle Generationen oder ein Nahversorgungsservice stehen.

 

Die Preisträger werden auf einer festlichen Preisverleihung am 23. November 2017 in Stuttgart geehrt.